Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

Logo Rahel Frey

SPEED

BULLETIN

September 2018

Header

Ein Monat voller Events

Der September war ein Monat voller Highlights für mich: Zum einen standen der sechste Lauf der VLN sowie zwei Rennwochenenden inklusive Finale des ADAC GT Masters an. Zum anderen durfte ich gemeinsam mit Audi auf dem Red Bull Ring einen Blick in die Zukunft werfen.

Wie immer war ich viel unterwegs, aber jeder Stopp war die, teilweise weite, Reise auf jeden Fall wert!

Zahl des Monats

39.500 - so viele Zuschauer und Interessierte kamen zu den E-Mobility Play Days auf dem Red Bull Ring, um die Mobilität von morgen einmal hautnah erleben zu können. 3700 Mutige haben sich an eine Testfahrt gewagt - und ich ebenso!

Ein erfreulicher Abschluss

Am 1. September durfte ich erneut den Audi R8 LMS BE von RacIng pilotieren. Zum sechsten Lauf der VLN konnte ich mit Bernhard Henzel Gesamtrang 15 und damit Platz drei in der SP8-Klasse feiern. Danke an das Team für die tollen und spannenden Tage. Das macht Lust auf mehr!

Saisonabschluss des ADAC GT Masters

Im September standen gleich zwei Rennwochenenden im Rahmen des ADAC GT Masters an. Zu Monatsbeginn war ich auf dem Sachsenring unterwegs - Heimspiel für die Mannschaft von YACO Racing. Und am Ende des Monats wartete schon das letzte Rennwochenende der „Liga der Supersportwagen" auf uns.

Leider blieb der grosse Befreiungsschlag beim Finale auf dem Hockenheimring mit den Plätzen 20 und 21 aus. Wie des Öfteren in diesem Jahr war das Rennglück auch diesmal nicht auf unserer Seite. Ein Ausrutscher ins Kiesbett verhinderte nach Rang elf im Qualifying am Sonntag eine Top-10-Platzierung.


Ein grosser Dank geht dennoch an das gesamte Team von YACO Racing für ihre harte Arbeit. Keine Mannschaft musste in diesem Jahr wohl so viele Rückschläge hinnehmen und so viel Geduld beweisen! Dafür gab es von der Teamleitung einen ganz besonderen Preis: Den Pokal für die nervenstärkste Crew 2018 - und den haben sie sich auch verdient!

Ein Abstecher nach Kanada

Von Hockenheim ging es für mich direkt über den grossen Teich nach Kanada. Dort durfte ich als Gastcoach die Teilnehmer der Audi racing academy beim Erlangen ihrer Lizenz professionell unterstützen. Für jede bestandene Prüfung gab es am Ende eine Taxifahrt mit mir!

Header

Einmal Zukunft und zurück

Nach dem Coaching in Kanada reiste ich Ende des Monats direkt weiter nach Österreich. Auf dem Red Bull Ring standen zwei spannende Tage bei den E-Mobility Play Days an. Dort durfte ich das vollautomatisierte Concept Car Elaine von Audi kennenlernen und ein paar Runden drehen.

Bei meiner Fahrt mit Elaine hatte ich auch einen ganz besonderen Mitfahrer: den österreichischen Verkehrsminister Norbert Hofer. 
Mit Nico Müller waren wir Schweizer ausserdem mit doppelter Power vor Ort und haben gemeinsam viele spassige Aktionen erlebt!

Das Concept Car Elaine ist ein echter Hingucker und das wirklich Beeindruckende ist: Es ist vollautomatisiert und fährt damit komplett autonom - selbst auf der Autobahn. Mit umfangreichem Infotainmentsystem, schnellem Internet und möglichem Fitness-Monitoring bietet Elaine neben grossem Fahrspass auch allerhand Komfort. Und man fühlt sich ein bisschen so, als wäre man in die Zukunft gereist!


Alle Bilder und Inhalte stehen Journalisten zur redaktionellen Verwendung frei zur Verfügung.
Mit einem Klick auf das jeweilige Foto kann dieses heruntergeladen werden.


Rahel Frey
Thalstrasse 143
CH-4714 Aedermannsdorf
racing@rahelfrey.ch


Wenn Sie diese E-Mail nicht länger empfangen möchten, klicken Sie bitte hier.