Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

Logo Rahel Frey

SPEED

BULLETIN

Mai 2019

Header

Ein Highlight jagt das nächste

Was ich im Mai gemacht habe? Allerhand Rennkilometer gesammelt! Unter anderem  auf der Nürburgring-Nordschleife und in der ELMS.

Was dabei vor allem im Fokus stand? Die Vorbereitung auf zwei der bekanntesten Langstreckenrennen der Welt – das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und die 24 Stunden von Le Mans – die beide im Juni anstehen.

Zahl des Monats

83 – unsere Startnummer in der ELMS und auch bei den 24 Stunden von Le Mans. Vom 12. bis 16. Juni findet der Langstreckenklassiker statt und Ende Mai wurde das spezielle Design unseres Ferrari 488 GTE vorgestellt. Ich finde es toll und kann es kaum erwarten, wieder am Steuer des Boliden zu sitzen!

Unterwegs in der „Grünen Hölle"

Im Juni steht neben dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans noch ein weiteres Langstreckenspektakel auf dem Programm: die 24 Stunden auf dem Nürburgring. In Vorbereitung auf den Event war ich gemeinsam mit dem Phoenix Racing-Team beim 6 Stunden Qualifikationsrennen unterwegs. Ein tolles Wochenende, an dem ich viel Nordschleifen-Erfahrung im Audi R8 LMS sammeln konnte – mit besonderer Unterstützung von Marcel Fässler!

Das 24-Stunden-Rennen (20. bis 23. Juni) werde ich wieder mit dem Team von Giti Tyre Motorsport by RacIng und meinen Teamkollegen Bernhard Henzel, Frank Schmickler und Pavel Lefterov bestreiten.

Und Ihr könnt live dabei sein: Der RTL Group-TV-Sender NITRO überträgt das gesamte Rennen ab Samstag, 14:40 Uhr im Fernsehen.

Prominenter Beifahrer

Ende Mai durfte ich wieder im Audi e-tron Vision Gran Turismo Platz nehmen. Im Rahmen des Berlin E-Prix drehte ich gemeinsam mit Sänger Andreas Bourani eine Runde um die Formel E-Rennstrecke in Tempelhof. Vielen Dank für dieses tolle Wochenende!

Zwei von zwei

Zu Monatsbeginn machte ich ausserdem einen Stopp auf dem Hockenheimring. Diesmal war ich nicht nur als Mentorin im Einsatz, sondern auch Gaststarterin beim Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup. Und beim Auftakt durfte ich sowohl am Samstag als auch am Sonntag direkt den Sieg feiern.

Kein Rennglück in Monza

Anfang Mai stand für mich und Kessel Racing die zweite Runde der European Le Mans Series an. Leider lief es nicht so erfolgreich, wie wir uns das erhofft hatten. Mit Rang vier in unserer Klasse konnten wir uns im Qualifying eine solide Ausgangslage sichern, im Rennen hat uns dann aber leider das Glück gefehlt.

Für mich und meine Teamkolleginnen Manuela Gostner und Michelle Gatting aber kein Grund, Trübsal zu blasen. Wir werden beim nächsten Rennwochenende in Barcelona (19. und 20. Juli) stärker zurückkommen.

Und natürlich werden wir schon beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans wieder alles geben und voll angreifen! Auf Eurosport 1 könnt Ihr die gesamte Rennaction aus Frankreich am Wochenende live (ab Samstag, 14:00 Uhr) verfolgen.


Alle Bilder und Inhalte stehen Journalisten zur redaktionellen Verwendung frei zur Verfügung.
Mit einem Klick auf das jeweilige Foto kann dieses heruntergeladen werden.


Rahel Frey
Thalstrasse 143
CH-4714 Aedermannsdorf
racing@rahelfrey.ch


Wenn Sie diese E-Mail nicht länger empfangen möchten, klicken Sie bitte hier.